ArsINtegra - kreatives Manifest

Das Privileg der Kunst ist es, aufzuzeigen, was verkehrt läuft. Was fehlt ist der nächste Schritt. Den kann aber jede und jeder im Umfeld tun, damit die Welt eine bessere wird.

Die Welt auf den Kopf stellen.
Die Welt auf den Kopf stellen.

Jahrhunderte, wenn nicht Jahrtausende lang, erlag die Menschheit im Widerstreit eines fortwährenden Klassenkampfes. Das Streben nach materiellerm Überfluss war, und gilt auch heute noch als unser einziges Lebensprinzip. Wer über Macht verfügt, hält alle Ressouren fest in der Hand. Doch Glück bedeutet mehr als nur Geld zu scheffeln und einen unbefriedigenden Beruf nachzulaufen. Er ermöglicht uns zwar den Konsum in jeder Form, aber behindert unsere kreative Freiheit. Sich ein buntes Berufsleben zu schaffen, bedarf einer oder mehrerer künstlerischer Adern. Daraus erschaffen wir uns von selbst ein bewegtes und befriedigendes Leben. Zu viele Langweiler und Materialisten beherrschen und beeinflussen noch die kreativen Kopfe in unserer Gesellschaft. Doch die Zukunft gehört den Kreativen! Sie werden alle Mächte dieser Welt in millionen bunte Artefakte zerteilen.

Lebenskust

KünstlerInnen aus dem Kreis meiner Freunde mit eigener Webseite...

 

links zu den Künstlern:

Johannes Kittelfotograph reisepartner

Kurt Keinrathfotograph

Petra Spiolafotographin

Ursula BurkertÖ1-redakteurin RADIO

Josef Jandrisitsmusiker

Rudi Schreinerwaterways reisepartner

Kunst integrieren

links zu den Künstlern:      

Germaine Acognytanz DOKU

Ulli Maierschauspiel

Krista Gabrielsson-chytiltanz

Daniel Aschwandentanz

Christina Luxmusik

Markus LinderKabarettist/Schauspieler

Kunst des Lebens

links zu den Künstlern:

Oliver Strametzbildhauer

Margit Russnigkeramikerin

Karin Schönmaskenbildnerin

Jaqueline MaelzereventagenturMallorca

Dominik Nollhuman-and socialecology

Martin Pekarekcondorvalley

Leben mit der Kunst

links zu den Künstlern:

Peter Neuwirthmaler (Bild)

Richard Jurtitschmaler

Djawid Borowermaler

Sebastian Weissenbachermaler

KlausPodirskymaler reisepartner

a reason why I make music